header image
 

Neuer Webauftritt

Seit dem 01.05.2016 gibt es einen neuen Webauftritt:


www.team-snowstorm.de

Von der Druckplatte zur Reibung

Zur Verringerung der Reibung zwischen Ski und Schnee ist nicht nur das richtige Wachs wichtig. Einen großen Anteil am Erfolg hat auch die Auslegung der Skispannung. Durch Messungen auf einer molibso Druckplatte wurde die Druckverteilung entlang des Skis ermittelt.

Druckplatte

Im nächstem Schritt können nun die Lage der Bindung und der Schliff festgelegt werden. Das Zusammenwirken aller Faktoren ist der Schlüssel zum Sieg.

Neue Rennschlitten

Die Sommerzeit wird genutzt, um 3 neue Sitzschlitten zu entwickeln. Links im Bild sieht man das Duplikat des Schlittens, mit dem Martin Fleig bei der diesjährigen WM Bronze holte.

Schlitten

Das Bild in der Mitte zeigt den Entwurf des Schlitten für Patrik Fogarasi. Patrik wechselt vom Wassersport in den Schnee.
Rechts ist der Entwurf des Schlittens für die Handbikerin Nadia Schuhmacher zu sehen.
Mit der Fertigstellung der Schlitten wird im Herbst gerechnet, dann geht es in den Schnee. Mal sehen, wo wir fündig werden.
Weitere Informationen gibt es auf den Snowstorm Webseiten.

Alles im Griff

Inspiriert durch die Erfahrungen von Sven Fischer wurden für das Nordic Paraski Team Deutschland Stöcke mit alternativen Griffvarianten hergestellt.
griffe

Die Griffe wurden im 3d Druck aus Kunststoff hergestellt.

Treffen mit Errol Marklein

Immer wieder gibt es Handbikefahrer, die sich auch mal im Schnee ausprobieren möchten. Einer davon ist der sechsfache Paralympics Goldmedaillengewinner Errol Marklein. Als Vorreiter des Rollstuhlsports unterstützt er auch das Team Snowstorm beim Bau weiterer Sitzschlitten.
marklein

Nach der Saison ist ….

Die richtige Druckverteilung unter dem Ski entscheidet über Gleitgeschwindigkeit und Manövrierfähigkeit von Sitzschlitten.

Druckplatte

Mit Hilfe einer extrem sensitiven Druckplatte wurden zeitlich aufgelöst Druckverläufe ermittelt. Mit diesen Verfläufen soll in einem nächsten Schritt das Skidesign beeinflusst werden. Weiterhin soll mit den gemessenen Werten der Skischliff optimiert werden.

Dem Schnee auf der Spur

Gemeinsam mit einem schlagkräftigen Team der Hochschule Karlsruhe (Prof. Gintner)
soll ein Kombigerät zur Bestimmung von Schneestruktur, Temperaturen, Feuchten
und GPS Daten entwickelt werden. Das Projekt wird von der Firma Testo unterstützt.

Team der HsKA

Ski 3d

Das Snowstom Netzwerk wächst! In dieser Woche stieß die Firma molibso als aktiver Partner hinzu.

molibso dyneos SKI

molibso bietet unter anderem dreidimensionale Druckverteilungen zwischen Ski und Schnee an. Die Bestimmung des lokalen Drucks erfolgt über eine hochauflösende Druckplatte.

Ins Tal mit 240 km/h

Ricardo Adarraga hält derzeit mit 240,642 km/h den spanischen Geschwindigkeitsrekord im Speedski und nimmt seit 2003 regelmäßig an Speedski-Rennen des FIS Weltcup (2015 12. Platz) und der FIS Weltmeisterschaft (2015 9. Platz) teil.
Am 17. Februar war er in Karlsruhe und hielt einen Vortrag zu seinem Sport. Mit dabei waren die 2,40 m langen Ski und die Hoffnung, dass die Spezialisten des Snowstorm Teams noch ein paar km/h draufpacken können.

speed

Der Snowstorm Schlitten auf der REHACARE

Vom 18. September bis zum 1. Oktober fand in Düsseldorf die REHACARE 2015 statt.
Auf dieser Messe war auch unser Schlitten zu sehen und auf Rollen zu testen.

RehaCare